Hauptlager Typ 1 Motor | +1.00mm | Std | +0.25mm

Hauptlager Typ 1 Motor | +1.00mm | Std | +0.25mm
39,39 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2 - 3 Werktage

  • 7003512
Hauptlagersatz. Axiallager / Lagerbund: 1. Untermaß (21 mm). Kurbelwelle: Standard (55 mm).... mehr
Produktinformationen "Hauptlager Typ 1 Motor | +1.00mm | Std | +0.25mm"

Hauptlagersatz.
Axiallager / Lagerbund: 1. Untermaß (21 mm).
Kurbelwelle: Standard (55 mm).
Kurbelgehäuse: 0,5. Übermaß (+0,25 mm).
Typ 1 Motoren (außer 25 und 30 PS):
T1 Bus 1200 | 1500.
T2 Bus 1300 | 1600.
CT / CZ Motoren:
T3 Bus 1600.

Bei jeder Motorüberholung müssen alle Lager ausgetauscht werden, wenn das Kurbelgehäuse aufgebohrt oder die Kurbelwelle geschliffen ist, benötigen Sie sogenannte Unter- oder Übermaßlager. 

Das Kurbelgehäuse muss ausgerichtet werden, wenn das Lagerbett Unregelmäßigkeiten aufweist und/oder diese nicht mehr die richtige Größe haben. Die Kurbelwelle lässt sich am besten prüfen, indem man mit dem Fingernagel über das Lagerbett gleitet; wenn man Unebenheiten feststellt, muss die Kurbelwelle nachgeschliffen werden. Auch wenn die Größe unterschiedlich ist oder ein Strich vorhanden ist, muss geschärft werden. 

Für die meisten Kombinationen von Unter- oder Übermaß gibt es ein passendes Lager. Wenn das Spiel des ersten Hauptlagers (Axiallager) zu groß geworden ist, muss der Sitz des Lagerbettes abgedreht werden. Zu diesem Zweck sind auch Lager erhältlich, bei denen das Axiallager breiter als die Norm ist. Um sicherzugehen, messen Sie dies mit einer Messschraube oder kaufen Sie ein Lager-Messgerät, mit dem Sie die aktuellen Abmessungen genau bestimmen können (siehe entsprechende Produkte). 

Achtung! Wenn Sie das Kurbelgehäuse bearbeiten müssen, kaufen Sie zuerst die Lager, um sicherzugehen, dass Sie die genauen Maße verwenden, denn dies ist ein sehr genauer Vorgang. 

Bei der Auswahl wird der Unterschied in den unteren oder oberen Abmessungen angegeben, mit Ausnahme des Axiallagers, bei dem die Gesamtabmessung angegeben wird. 

Bitte beachten Sie, dass Lager in offenen Verpackungen nicht zurückgenommen werden können. 

Stahlgedeckte Lager 

Bis Mitte der 1960er Jahre stellte Volkswagen Lager mit Aluminium als Hauptbestandteil her, später ging man zu Lagern mit Stahlrücken über. Dabei wurde das Lager mit Stahl verstärkt, so dass es weniger verschleißanfällig ist, was zu einer längeren Lebensdauer führt. Die Zulieferer von Volkswagen (Mahle und Kolbenschmidt), aber auch die Aftermarket-Hersteller wie Sintermetal haben damit aufgehört, sie produzieren nur noch Aluminiumlager, also ohne Stahlverstärkung. Silverline ist derzeit die einzige Marke der Welt, die sich daran nicht beteiligt und ihre Lager in stahlverstärkter Form herstellt. Für einen Standardmotor ist dies kein Problem, aber für einen getunten Motor, bei dem die Lager viel mehr aushalten müssen, werden nur stahlgestützte Lager empfohlen. Volkswagen hat das nicht umsonst geändert, deshalb wird sich der professionelle Motorenbauer auch bei einem Serienmotor nicht mit Lagern aus Aluminium zufriedengeben, es sei denn, es ist nichts anderes verfügbar. 

Die Auswahl des richtigen Lagers erfolgt in einer Reihe von Schritten: 

- die Breite des Axiallagers wählen 

- das Untermaß der Kurbelwelle wählen 

- wählen Sie das Übermaß des Kurbelgehäuses 

- wenn möglich die Qualität auswählen 

Alle Lager werden in einem Satz geliefert. 

Weiterführende Links zu "Hauptlager Typ 1 Motor | +1.00mm | Std | +0.25mm"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Hauptlager Typ 1 Motor | +1.00mm | Std | +0.25mm"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen