NEU: Nur 5,90 EUR Versand

  24 Tage Rückgaberecht

  Schneller Versand

  Sichere Zahlungsmethoden

Ölpumpe Hochleistung Aluminium | T2 1.6 »7/71

Ölpumpe Hochleistung Aluminium | T2 1.6 »7/71
41,04 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2 - 3 Werktage

  • 7001981
Hochleistung-Ölpumpe aus Aluminium. 26 mm Zahnräder. Typ 1 Motoren: T2 Bus 1300 | 1600 -... mehr
Produktinformationen "Ölpumpe Hochleistung Aluminium | T2 1.6 »7/71"

Hochleistung-Ölpumpe aus Aluminium.
26 mm Zahnräder.
Typ 1 Motoren:
T2 Bus 1300 | 1600 - bis 7/71.

Bei höherer Motorleistung muss auch die Ölkühlung und -schmierung angepasst werden. Damit das heiße Öl möglichst schnell abgeführt wird und die Schmierung bei allen Drehzahlen optimal bleibt, ist eine Ölpumpe erforderlich, die ein größeres Fassungsvermögen hat als das Originalmodell. 

Hochleistungsölpumpen sind mit längeren Zahnrädern ausgestattet, so dass Sie eine höhere Pumpenleistung erhalten. Auch ein Standardmotor kann problemlos mit einer Hochleistungsölpumpe ausgestattet werden, sie hat in jedem Fall nur Vorteile. 

Es ist jedoch notwendig, ein Öldruckerhöhungsset zu montieren, da der höhere Druck dazu führt, dass die bestehende Öldruckeinstellung nicht mehr in der richtigen Weise erfolgt. Ein Öldruckerhöhungsset (mit stärkeren Federn) sorgt dafür, dass dies wieder kompensiert wird, so dass es anschließend keine Kühlprobleme gibt. Eine bessere Kühlung ist nur einer der größten Vorteile einer Hochleistungspumpe. 

Bei den Motoren des Typs 1 ist es in manchen Fällen notwendig, das Motorblech für die Kurbelwellenriemenscheibe leicht zu biegen. Da die Ölpumpe weiter aus dem Kurbelgehäuse herausragt, kann die Ölpumpe gegen die Kurbelscheibe stoßen, aber kontrollieren Sie anschließend, dass die Kurbelscheibe nicht gegen das Blech stößt. Bei einem Motor des Typs 3 tritt dieses Problem ebenfalls auf, da bei diesem Motortyp nicht einmal eine Pumpe aus Gusseisen verwendet werden kann, sondern nur eine Aluminiumpumpe passt. 

Bei der Auswhl einer Ölpumpe ist es wichtig zu wissen, welche Nockenwelle eingebaut ist. Bei einem Originalfahrzeug können Sie sich am Herstellungsjahr orientieren, aber wenn eine schnellere Nockenwelle eingebaut wurde oder die Nockenwelle irgendwann ausgetauscht wurde, müssen Sie genau darauf achten, welche Nockenwelle eingebaut ist. Wenn die Nockenwelle mit drei Schrauben oder drei Nieten am Zahnrad befestigt ist, handelt es sich um einen alten Nockenwellentyp und Sie sollten auch eine alte Ölpumpe verwenden. Alle schnellen Nockenwellen in unserem Sortiment basieren ebenfalls auf dem alten Typ der Ölpumpe. Wenn Ihr Nockenwellenrad mit 4 Nieten oder Schrauben befestigt ist, haben Sie es mit einer jungen Nockenwelle zu tun, und Sie benötigen auch eine junge Ölpumpe. 

Hochleistungsölpumpe aus Gusseisen 

Durch die Wahl des Materials Gusseisen ist eine sehr solide Ölpumpe entstanden, die unter allen Umständen ihre Aufgabe erfüllt. Der interne Verschleiß tritt daher nicht so schnell auf, wie dies bei der Ölpumpe des Originalmodells (Aluminium) der Fall ist. 

Gusseisen hat einen anderen Ausdehnungskoeffizienten als Aluminium, und da das Kurbelgehäuse größtenteils aus Aluminium besteht, kann dies als kleiner Nachteil angesehen werden. 

Ein ernsthaft getunter Motor ist natürlich mit einer schnelleren Nockenwelle ausgestattet, so dass ein alter Typ von Ölpumpe verwendet wird. Sie haben die Wahl zwischen einer Standard-Ölpumpe oder einer Ölpumpe von Melling. Melling ist nicht die billigste, sondern die hochwertigste Ölpumpe, die Sie einbauen können. Das bedeutet nicht, dass die anderen Ölpumpen minderwertig sind, alle Ölpumpen aus Gusseisen sind von hoher Qualität. Der Unterschied zwischen einer Melling-Pumpe und den anderen Ölpumpen ist wie der Unterschied zwischen einem Volkswagen Golf und einem Volkswagen Phaeton, beide Autos sind überlegen, nur der Phaeton gehört zum oberen Segment. In allen Punkten ist eine Melling-Pumpe der Superlativ, von der Verarbeitung bis zur Lebensdauer. 

Wenn Sie eine Ölpumpe aus dem Spitzensegment wollen, ist die Melling-Ölpumpe Ihre Wahl. Alle gusseisernen Ölpumpen sind mit 30-mm-Zahnrädern ausgestattet, was einer höheren Pumpenleistung von nicht weniger als 38 % entspricht. Alle Ölpumpen werden mit einem flachen Ölpumpendeckel geliefert, um so viel Platz wie möglich zu sparen, und mit vier längeren Gewindeenden, die die vorhandenen Gewindeenden ersetzen, um das dickere Gehäuse aufzunehmen. Bei der Melling-Pumpe ist auch die Dichtung zwischen Kurbelgehäuse und Ölpumpe im Lieferumfang enthalten, bei den Standard-Ölpumpen müssen Sie diese Dichtung extra kaufen. 

Hochleistungs-Aluminium-Ölpumpe 

Wie Sie am Anfang dieses Textes lesen konnten, ist die Verwendung einer Hochleistungsölpumpe in allen Situationen besser als die Originalpumpe. Vor allem für Motoren, die ihr Äußeres nicht verunstalten wollen, sind diese Aluminium-Hochleistungspumpen ideal. Einmal eingebaut, sieht man nicht, dass eine Hochleistungsölpumpe eingebaut ist, also nur die Vorteile und keine weiteren Nachteile. Im Vergleich zu den oben erwähnten Grauguss-Ölpumpen haben diese Aluminium-Ölpumpen einen zusätzlichen Vorteil, die Ölpumpe dehnt sich gleichmäßiger mit dem Kurbelgehäuse aus, da das Kurbelgehäuse ebenfalls größtenteils aus Aluminium besteht, so dass es kaum zu Leckagen kommt, was bei einer Graugusspumpe theoretisch schneller möglich ist. 

Die zusätzliche Pumpenkapazität ist für die älteren Jahrgänge deutlich geringer als bei den oben erwähnten Gusseisen-Ölpumpen, aber immer noch 25% mehr als beim Original (26 mm Zahnräder). Bei den jüngeren Modellen (Nockenwelle mit vier Nieten oder Schrauben auf dem Zahnrad befestigt) ist der Ertrag mit den 30-mm-Zahnrädern der gleiche wie bei den Gusseisenmodellen. Für Standardmotoren und leicht getunte Motoren sind diese Aluminium-Hochleistungsölpumpen eine perfekte Wahl. Wird ohne Ölpumpendeckel und Muttern geliefert, erhalten Sie diese extra zusammen mit einem Öldruckerhöhungssatz. Die Dichtungen sind sowohl für den Deckel als auch für die Ölpumpe enthalten (auch separat erhältlich). 

Achtung: Die Antriebswelle der Ölpumpe darf in Bezug auf den Nockenwellenantrieb nicht vorgespannt sein, es muss noch ca. 1 mm axiales Spiel vorhanden sein. Bei einem geteilten Kurbelgehäuse ist dies leicht zu überprüfen, wenn die Nockenwelle in ihren Lagern ist, bei einem eingebauten Motor müssen Sie dies messen. 

Zusätzlicher Hinweis: Alle Ölpumpen sind für Volkswagen-Modelle mit Schaltgetriebe vorgesehen. 

Weiterführende Links zu "Ölpumpe Hochleistung Aluminium | T2 1.6 »7/71"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ölpumpe Hochleistung Aluminium | T2 1.6 »7/71"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen